Elektromotoren Typen

Vergleich von Elektromotoren Arten

“Opti­mierung von Elek­tro­mo­toren für eine kostengün­stige Pro­duk­tion in hohen Stückzahlen”

Elektromotor mit Permanentmagneten

Reduzierung des Magnetmaterials von PMSM

Syn­chron­maschi­nen mit ein­er per­ma­nen­ten Erre­gung (PMSM), ver­fü­gen über Per­ma­nent­mag­nete im Rotor. Abhängig von der Art des Mag­net­ma­te­ri­als kann es bei zu hohen Tem­per­a­turen teil­weise zu ein­er Ent­mag­netisierung der Mag­nete kom­men. Der Elek­tro­mo­tor ver­fügt anschließend nicht mehr über sein volles Drehmo­ment. Wird Neodym-Eisen-Bor als Mag­net­ma­te­r­i­al ver­wen­det, trägt dieses wesentlich zu den Kosten des Motors bei. Wer­den die Mag­nete im Rotor gün­stig ange­ord­net, kann ein Reluk­tanz­mo­ment aus­genutzt wer­den und somit das einge­set­zte Mag­net­ma­te­r­i­al reduziert wer­den. Wir helfen Ihnen, die Menge des Mag­net­ma­te­ri­als zu reduzieren, ohne dabei die Motor­leis­tung zu senken.
ipmsm

Elektromotoren Typen

Übersicht über AC-Motoren und DC-Motoren

Elektromotoren Typen

Auf­grund ihrer höheren Leis­tungs­dichte und eines besseren Wirkungs­grades wer­den für Elek­tro­fahrzeuge primär AC-Motoren ver­wen­det. Die Bat­terie von Elek­tro­fahrzeu­gen liefert eine DC-Span­nung, so dass für AC-Motoren noch ein Invert­er benötigt wird.

Synchron Reluktanzmotor

preisgünstige Alternative zur PMSM

Synchronreluktanzmotor

Da Reluk­tanz­mo­toren keine Per­ma­nent­mag­nete benötigten, sind Sie preis­gün­stig in der Her­stel­lung. Allerd­ings wird in der Regel ein höher­er Phasen­strom benötigt, wodurch der Invert­er teur­er wird als bei einem Motor mit Mag­neten. Man unter­schei­det zwis­chen geschal­teten Reluk­tanz­mo­toren (SR-Motor) und syn­chron Reluk­tanz­mo­toren, welche einen kleineren Drehmo­menten­rip­pel besitzen und einen höheren Wirkungs­grad. Der Luftspalt hat bei Reluk­tanz­mo­toren einen großen Ein­fluss auf den Wirkungs­grad und sollte nicht größer sein als 0,8 mm. Auf den nach­fol­gen­den Seit­en find­en Sie alle Typen von Reluk­tanz­mo­toren beschrieben, sowie deren Funk­tion­sweise und Aufbau.

» Reluk­tanz­mo­tor Funk­tion­sweise und Auf­bau «

Video abspie­len

fremderregter Elektromotor

Steigerung der Drehzahl von fremderregten Synchronmaschinen

Fremder­regte Syn­chron­maschi­nen (SESM) ver­fü­gen über keine Per­ma­nent­mag­nete im Rotor, son­dern über Kupfer­wick­lun­gen, welche das Rotor­feld erzeu­gen. Das Mag­net­feld des Rotors kann somit über die Höhe des Stromes eingestellt wer­den. Ein Nachteil ist die zusät­zliche Elek­tron­ik, welche für den Rotorstrom benötigt wird, als auch das Schleif­sys­tem, um den Rotor mit der Elek­tron­ik zu verbinden. Wir helfen Ihnen, die max­i­malen Drehzahlen von fremder­regten Maschi­nen zu steigern, um so dessen Leis­tungs­dichte zu erhöhen.
fremderregter synchronmotor

Elektromotoren Auslegung

Prozess zur Auslegung und Berechnung von Elektromotoren

Elektromotor Auslegung

Beim Prozess zur Ausle­gung von Elek­tro­mo­toren begin­nt man mit der Def­i­n­i­tion der Anforderun­gen. Sehr wichtig ist der Ver­gle­ich der Vor- und Nachteile unter­schiedlich­er Typen von Elektromotoren.

Asynchronmotor und Induktionsmotor

Robuste und kostengünstige Elektromotoren

ASM Asynchronmotor Motorschnitt

In einem Asyn­chron­mo­tor läuft der Rotor langsamer als das Drehfeld des Sta­tors. Mit anderen Worten läuft der Rotor asyn­chron zum Mag­net­feld des Sta­tors. Die Drehzahld­if­ferenz induziert im Kurz­schlusskä­fig eine Span­nung, die zu einem Mag­net­feld des Rotors führt. Deshalb wird der Asyn­chron­mo­tor auch oft als Induk­tion­s­mo­tor beze­ich­net. Mit der richti­gen Regel­strate­gie kön­nen Induk­tion­s­mo­toren heute ähn­lich hohe Wirkungs­grade erzie­len wie Motoren mit Per­ma­nent­mag­neten. Sie sind sehr robust gegenüber hohen Tem­per­a­turen und kostengün­stig in der Pro­duk­tion. Auf den nach­fol­gen­den Seit­en find­en Sie alle Typen von Asyn­chron­mo­toren, sowie deren Funk­tion­sweise und Auf­bau.

» Asyn­chron­mo­tor Auf­bau und Funk­tion­sweise «